Die „Gute Stute“ im Gallus

Jetzt wohne ich doch schon seit ein paar Jährchen hier im frankfurter Gallusviertel, war aber noch nie in der „Guten Stute“ gewesen. Die Stute ist ein klassisches Bierlokal, Raucherkneipe, Pils-Stube oder wie man das eben nennt, wenn es nichts anderes als Bier gibt (stimmt nicht ganz, aber Cocktails schlürfen sollte man woanders). Eine Karte gibt’s deswegen auch gleich keine. Nachdem man sich ein Plätzchen im überschaubaren Inneren des Ladens gesucht hat, bietet einem der Ivo gleich seine hausmacher Spezialität an: frisch gezapftes Bier mit optimaler Schaumkrone! Dazu Erdnuss-Flipps für umsonst und schon kann der Abend gemütlich werden.

Hin und wieder gibt es laut Programm auch Musik von einem DJ. Wo der dann stehen soll ist mir zwar rätselhaft, aber es wird sich schon irgendwo eine Ecke für ihn finden. Ungefähr ein Drittel des knappen Raums wird übrigens von einem lebensgroßen ausgestopften Pferd belegt, das einen wiehernd begrüßt sobald man zur Tür herein kommt.
In klassischer Balkantradition gibt es nach dem Zahlen noch ein Slivovitz auf’s Haus und schon kann man die 100 Meter nach Hause wie auf Wolken zurücklegen.

In diesem Sinne: „Habt ihr kein Zu Hause?!“

Gute Stute
Kölner Str. 42
60327 Frankfurt am Main
http://www.gute-stute.com

Ein Gedanke zu „Die „Gute Stute“ im Gallus“

  1. Hehe..hört sich richtig gut an, die bar! Na, gut, dass mit dem pferd finde ich etwas komisch, aber passt ja zum Namen.
    Ich habe auch so eine Leiblingskneipe, die keine wirklich Karte hat, total verraucht ist und dort wird sogar Schmalzbrot mit sauren Gurken serviert :)
    Ab und zu verirren sich dort ein paar Jazzmusiker hin, die dann auf der „Bühne“ ein bißchen spielen…herrlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.