Private Disco Airlines

Man ist es ja gewöhnt, beim Betreten des Fliegers mit Musik beschallt zu werden. Austrian Air spielt Mozart, das muss auch so sein, denn ansonsten käme nur noch Falco oder Christina Stürmer in Frage. Die sind aber beide wahrscheinlich zu teuer, und so greift man lieber auf Herrn M. zurück, dessen Rechte sicher schon irgendwann im neunzehnten Jahrhundert ausgelaufen sind. Jedenfalls, der heutige Empfang in einem der Flieger von „PrivatAir“ (fliegt für die Lufthansa) war bombastisch! Die Gitarrenriffs flogen einem nur so um die Ohren und machten das sonst übliche genuschelte „Hello Sir“ in Richtung des Sitznachbarn vollkommen überflüssig. Zum Glück wurde die Musik dann kurz vor dem Abheben ausgeschaltet und für die nächsten acht Stunden durch das sonore Dröhnen der Turbinen ersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.